Ein Sommer-Theater-Festival für Ladenburg und die Region

27.06. - 07.07.2024
 

Wir starten in die nächste Runde!

Nach der ersten erfolgreichen Ausgabe im Sommer 2023 kehrt das Open-Air-Festival "Theater unterm Himmelszelt" nun zurück.

Thema der zweiten Ausgabe ist "Toleranzen" - die gezeigten Produktionen aus Theater, Tanz, Performance und Musik gehen der Frage nach, was uns als Gesellschaft verbindet und trennt und wie wir zukünftig zusammenleben wollen.

Tickets zu allen Veranstaltungen gibt es in Kürze online hier sowie vor Ort in der Buchhandlung "Seitenweise - Bücher am Markt" (Marktplatz 2, Ladenburg).

Wir freuen uns auf Sie! 

 

 

 

Theater unterm Himmelszelt ...

... ist eine Initiative von kulturbegeisterten LadenburgerInnen für ein jährliches Sommer-theaterfestival unter freiem Himmel an verschiedenen Orten der Altstadt. Dort sind Theater, Tanz, Performance und Musik zu erleben.


Heimspiele Nr. 1 e.V. 

... ist der Trägerverein des Festivals und wurde eigens für diesen Zweck gegründet. Er ist ein gemeinnütziger Verein, der Schauspiel-, Musik- und Tanzproduktionen entwickelt, organisiert und realisiert. 

Der Verein kann Spendenbescheinigungen ausstellen, die zu Beginn des jeweils neuen Jahres verschickt werden.

Wann, wo und wie

Wann ist das?

Die zweite Ausgabe des Festivals 
"Theater unterm Himmelszelt" 
findet an verschiedenen Stellen in Ladenburg statt im Zeitraum 27. Juni - 7. Juli 2024.
Bei gutem Wetter sind alle Veranstaltungen draußen zu erleben, eben "unterm Himmelszelt".

Was wir tun

Das Festival zeigt Theater, Musik, Performance an verschiedenen Plätzen in Ladenburg. 

Der Verein Heimspiele e.V. produziert ein eigenes Theaterstück, bei dem die Regisseurin Barbara Wachendorff aus Ladenburg Regie führt. In diesem Jahr ist das die Komödie "Extrawurst" von Dietmar Joacobs und Moritz Netenjakob.

Zudem werden Theaterstücke für Erwachsene sowie für Kinder von freien, professionellen Theatern und Stadt- oder Staatstheatern als Gastspiele nach Ladenburg eingeladen. 
Außerdem gibt es Konzerte, Performances, Artistik.


Das Festival soll in einem jährlichen Turnus durchgeführt werden. Jedes Jahr steht es unter einem bestimmten Thema. 2024 ist es "Toleranzen".

Was wir brauchen

Vereinsarbeit lebt auch im "Verein Heimspiele Nr. 1 e.V." von Enthusiasmus und vom Ehrenamt. 
Um Gastspiele ermöglichen zu können, benötigen wir aber natürlich auch finanzielle Mittel.

Das Konzept zur Finanzierung des Festivals sieht drei Säulen vor:

  • öffentliche Förderung, z.B. vom Kultusministerium Baden-Württemberg
  • Einnahmen aus Kartenverkauf und begleitenden Maßnahmen
  • Unterstützung durch lokale und regionale Sponsoren sowie private Förderer

Wir sind gemeinnützig und können Spendenbescheinigungen ausstellen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.